Der Weg ist das Ziel? Rahmen und Gestaltung von lernförderlichen Seminaren mit Constructive Alignment

Der Weg ist das Ziel? Rahmen und Gestaltung von lernförderlichen Seminaren mit Constructive Alignment

 Ausgangslage

Die Konstellation aus Studierenden, Dozierenden und fachlichem Inhalt und Ziel bilden das Spannungsfeld jeder Lehrveranstaltung. Die Planung von Lernprozessen, die Orientierung an den Studierenden und ihren Bedarfen und Wünschen, ohne dabei die wissenschaftliche Professionalität zu verlieren, ist eine Herausforderung für die Lehrenden.

Wie plane ich das Semester? Wo steht meine Lehrveranstaltung im jeweiligen Studium? Wie prüfe ich den tatsächlichen Lernzuwachs oder das Erreichen der gesetzten Ziele? Wie lasse ich evaluieren? Und wie kann ich meine Lehrveranstaltung mit ihren Aktivitäten mir als Lehrperson und den Studierenden angemessen planen und anleiten?

Ziel der gesamten Veranstaltungsreihe ist, dass Sie didaktisch geleitet eine anstehende Lehrveranstaltung planen, diese mit dem Feedback von Peers und der Didaktikerin weiterentwickeln und im kommenden Semester umsetzen.

 

Die Veranstaltung ist modular zusammensetzbar:

  1. Basis-Präsenzveranstaltung zu Planung und Gestaltung von Lehrveranstaltungen entsprechend des Constructive Alignments – vor Semesterbeginn. (13.9.2019)
  2. Feedback auf einer Lernplattform zu den konkreten Semesterplanungen – online und in der vorlesungsfreien Zeit. (14.9.-1.10.2019)
  3. Fortgeschrittenen-Präsenzveranstaltung zur Reflexion und zeitnahen Nachsteuerung der Planung – zu Beginn des Semesters. (02.10.2019)

 

Lernziele

Die Teilnehmenden …

  • planen auf Grundlage des Verständnisses des Constructive Alignments eine eigene Lehrveranstaltung (Basis)
  • reflektieren die Prinzipien und die Umsetzung deren mit ihren Peers (alle)
  • reflektieren in der Gruppe und setzen Änderungen der Lehrveranstaltungsplanung entsprechend der antizipierten Lerngegebenheiten und anwesenden Studierenden um (Fortgeschrittene).

 

Inhalte

  • Constructive Alignment – was, wie und wozu?
  • Dramaturgie eines Semesters
  • Dramaturgie einer Lehrveranstaltung
  • Lernaktivitäten
  • Reflexions- und Feedbackmethoden

 

Ihre Referentin: Dr. Anke Köhler

 

Präsenztermine: Freitag, 13.09.2019 (9:00-15:00 Uhr) und Mittwoch, 02.10.2019 (9:00 -15:00)

Online-/Feedbackphase: 14.09.-01.10.2019

Veranstaltungsort: SB II, 05-432

Max. Teilnehmendenzahl: 12

 

Hier gelangen Sie zur Anmeldung in OpenOLAT