Hochschuldidaktik

Die JGU hat in den vergangenen Jahren durch die Implementierung unterschiedlicher Maßnahmen die qualitative Weiterentwicklung der Lehre gefördert sowie die Professionalisierung ihres Personals auf allen Handlungsebenen zu einer zentralen Aufgabe gemacht. Zu nennen sind an dieser Stelle nicht zuletzt die durch das Gutenberg Lehrkolleg (GLK) verantworteten Förderinitiativen und das erfolgreich im Rahmen des Qualitätspakts Lehre eingeworbene uniweite Projekt „LOB – Lehren, Organisieren, Beraten“. Eine besondere Rolle spielt dabei die Förderung der Lehrkompetenz. Dies geht damit einher, dass die Wahrnehmung hochschuldidaktischer Angebote verpflichtender Teil der Berufungsvereinbarungen ist.

Das ZQ bietet Lehrenden vielfältige hochschuldidaktische Unterstützung an. In seiner Funktion als Geschäftsstelle des Hochschulevaluierungsverbundes Süd-West konzipiert und betreut das ZQ ein breit gefächertes Workshop-Angebot mit der Möglichkeit einer intensiven individuellen Lehrberatung und der Erlangung eines hochschuldidaktischen Zertifikates.

Im Kontext des Projektes „LOB – Lehren, Organisieren, Beraten“ finden sich am ZQ drei hochschuldidaktische Projekte, die unter anderem spezifische Bedarfe eingehender adressieren, wie die kompe­tenzorientierte Ausgestaltung von Prüfungen, die Vermittlung von Schreibkompetenz sowie Angebote, die verstärkt den kollegialen Austausch u.a. in Form gegenseitiger kollegialer Hospitationen fokussieren.

Schließlich verantwortet das ZQ im Rahmen des Hochschulpaktes geförderte Projekte zur Digitalisierung in der Lehre.

Auf den folgenden Seiten werden die hochschuldidaktischen Initiativen an der JGU weitergehend vorgestellt.