Interne Akkreditierung

Die JGU bietet als systemakkreditierte Hochschule eigene Akkreditierungs- und Reakkreditierungsverfahren für sämtliche ihrer Fächer an. Die entsprechenden Verfahrensschritte sind dem "Handbuch Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung zur Einrichtung und Weiterführung von Studiengängen" zu entnehmen (siehe Download). Diese Verfahren sind äquivalent zu Akkreditierungen der in Deutschland zugelassenen Akkreditierungsagenturen.

Die positive Systemakkreditierung bescheinigt der JGU, dass ihr Qualitätssicherungssystem im Bereich von Studium und Lehre geeignet ist, das Erreichen der Qualifikationsziele und die Qualitätsstandards ihrer Studiengänge zu gewährleisten. Mit dem Akkreditierungssiegel geht nicht nur eine Akkreditierung sämtlicher bereits eingerichteter Mainzer Studiengänge einher, sondern die Hochschule ist in der Akkreditierungsperiode von zunächst sechs Jahren in die Lage versetzt, die Einrichtung und Weiterführung der Studiengänge auch künftig auf die erprobte Weise fortsetzen zu können.

Die JGU war bundesweit die erste Hochschule, die das offizielle Siegel für ihr funktionierendes Qualitätssicherungssystem erhalten hat. Mittlerweile befinden sich zahlreiche weitere Hochschulen auf dem Weg zur einer entsprechend umfassenden Akkreditierung. 

Dem offiziellen Verfahren vorausgegangen war zwischen 2006 und 2008 ein zweijähriges Modellprojekt unter dem gleichnamigen Titel "Systemakkreditierung". Anlässlich des Abschlusses des zweijährigen Modellprojektes ist Band 15 der "Mainzer Beiträge zur Hochschulentwicklung" erschienen. Dieser skizziert den Aufbau des Modellprojektes, gibt Einblicke in gewonnene Erfahrungen und zeigt Perspektiven für die Entwicklung der Systemakkreditierung an Hochschulen auf. Der Band kann kostenlos auf dieser Seite heruntergeladen (siehe Download) bzw. gegen eine Gebühr von 8 Euro (per Mail an ) bestellt werden.