Referatebasierte Seminare lernwirksam gestalten

Ausgangslage

Referatebasierte Seminare sind in vielen Disziplinen die gängige Form von Lehrveranstaltungen. Diese Form der Lehrveranstaltung kann zu Frustrationen sowohl bei Studierenden als auch bei Dozenten führen: die Referate sind inhaltlich oder didaktisch nicht gut vorbereitet und an der anschließenden Diskussion beteiligen sich nur wenige Studierende. Der Lernzugewinn und die Motivation der Studierenden bleiben gering.

Im Workshop werden Mittel und Wege erarbeitet, wie referatebasierte Seminare lernwirksamer und motivierender gestaltet werden können.

Lernziele

Die Teilnehmenden …

  • … haben die Bedingungen für die Motivierung Studierender in Referateseminaren reflektiert.
  • … kennen verschiedene kriterienorientierte Formen der Rückmeldung zu studentischen Referaten.
  • … können Studierenden gezielt Hilfestellungen bei der Vorbereitung und Durchführung von Referaten geben.
  • … kennen Strategien und Methoden zur lernwirksamen Gestaltung von referatebasierten Seminaren und sind in der Lage, diese anzuwenden.
  • … haben Alternativen zu referatebasierten Seminaren reflektiert.

Inhalte

  • Betreuung von Referaten
  • Rückmeldung zu studentischen Referaten kompetenzorientiert gestalten
  • aktive Mitarbeit von Studierenden in referatebasierten Seminaren fördern
  • der (oftmals) schwierige Übergang vom Referat in die Diskussion
  • Variationsmöglichkeiten bei referatebasierten Seminaren
  • Anwendung auf die eigenen Lehrveranstaltungen

 

Ihre Referentin: Dr. Maria Seip

Datum: 31.03.2017 (9:30-17:30 Uhr)

Veranstaltungsort: SB II, 05-432

Max. Teilnehmendenzahl: 14

 

Anmeldung