1. Tagung der Netzwerkinitiative im Hochschul- und Wissenschaftsbereich

"Zwischen Baum und Borke" Nachwuchswissenschaftler/innen im Spannungsfeld von Anwendungsorientierung und Hochschulforschung

Die Tagung nahm die spezifische Situation von Nachwuchswissenschaftler/innen in den Blick, die in unterschiedlichen Kontexten der Hochschulforschung und des Wissenschaftsmanagements tätig sind. Die Beiträge der Tagung befassten sich mit Projekten, die zugleich wissenschaftsbasiert und anwendungsorientiert sind, wie es u.a. in Projekten des Qualitätspakts Lehre und anderer Förderprogramme der Fall ist. Gleichzeitig sollte die Tagung ein Forum zur Reflexion der besonderen Lage der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Projekten bieten, die mit Fragen der Hochschulforschung und der Hochschuldidaktik, des lebenslangen Lernens und der Evaluation beschäftigt und gleichzeitig in ihren Mutterdisziplinen mit Blick auf die wissenschaftliche Weiterqualifizierung verortet sind. So ging Rudolf Stichweh in seiner einführenden Keynote der Frage nach, was eigentlich ein Fach zu einem Fach werden lässt. Zudem sollten den damit zusammenhängenden Fragen in unterschiedlichen Foren nachgegangen werden.

Die Tagung wurde getragen durch die Gesellschaft für Hochschulforschung (GFHF), die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD), die Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) und die Deutsche Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF).

 
   

Die Tagung wurde unterstützt durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaften und das Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH).


 

Kontakt Kontakt
Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ)
Hochschulevaluierungsverbund Süd-West e.V.
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II
D-55099 Mainz
Tel +49 6131 39-27022
Fax +49 6131 39-20787

Downloads Präsentationen
Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen