Feedbackmethoden in der Lehre

Ausgangslage 

Studierende in ihrem Lernprozess zu begleiten ist eine herausfordernde Aufgabe für Lehrende. Feedback leistet dabei bedeutende Unterstützung und erfüllt verschiedene Funktionen in der Lehre: Es kann sowohl Lehrende als auch Studierende darüber informieren, was bisher gelernt wurde. Darüber hinaus kann konstruktiv formuliertes Feedback die Motivation der Lernenden steigern und die Lern- und Entwicklungsprozesse nachhaltig beeinflussen. Die eigenen Veranstaltungsziele zu reflektieren und sinnvolle Feedbackmethoden auszuwählen ist deshalb besonders wichtig.

Der Workshop soll die Teilnehmenden dabei unterstützen, Feedbackmethoden für ihre Lehrveranstaltungen auszuwählen und Einsatzmöglichkeiten sowie Aufgaben- und Fragestellungen zu entwickeln.

Lernziele

Die Teilnehmenden …

  • … benennen die Funktionen und Ziele von Feedback.
  • … erarbeiten Feedbackmethoden für verschiedene Einsatzmöglichkeiten.
  • … wählen passende Feedbackmethoden für Ihre Lehrveranstaltung aus.
  • … erstellen ein Konzept, wie sie Feedback an und von Studierende/n konzeptionell stimmig in ihre Lehrveranstaltungen integrieren können.
  • … diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen von Feedback.
  • … ziehen Rückschlüsse aus dem Feedback der Studierenden und richten ihre Lehre daran aus.

Inhalte

  • Funktionen und Ziele von Feedback
  • Ausgewählte Methoden der Rückmeldung von Studierenden
  • Ausgewählte Methoden der Rückmeldung an Studierende
  • Einbinden von Feedback in die eigenen Lehrveranstaltungen (Vorbereitung, Durchführung, Auswertung)
  • Formulierung von Feedbackaufgaben/-fragen
  • Konstruktiver Umgang mit studentischen Rückmeldungen

 

Ihre Referentin: Mandy Willert, M.A.

Datum: 24.03.2017 (9:30-17:30 Uhr)

Veranstaltungsort: SB II, 05-432

Max. Teilnehmendenzahl: 16

 

Anmeldung