Dr. Katharina Bahlmann

Illustration
Arbeitsbereiche

Mainzer Arbeitsstelle Kleine Fächer

Hochschuldidaktik: Kollegiales Coaching

wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

  • Hochschul- und Bildungsforschung
  • Philosophie der Kunst und Kunsttheorie

Forschungstätigkeiten sowie Projekte

2015 Publikation der Dissertation unter dem Titel „Arthur C. Danto und das Phantasma vom ‚Ende der Kunst‘“ im Wilhelm Fink Verlag Paderborn

2015 Auszeichnung der Dissertation mit dem Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung zum Thema "Die bildende Kraft von Kunst und Kultur", Kategorie Wissenschaftspreis

2014 Verteidigung der Dissertation Das Phantasma vom ‚Ende der Kunst‘ im Fach Philosophie, Prüfer: Prof. Dr. Josef Rauscher (Mainz), Prof. Dr. Martin Seel (Frankfurt)

2012 Forschungs- und Reisestipendium der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz

2010-2012 Juniormitglied der Gutenberg-Akademie Mainz

2008-2011 Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

2008–2009 Jahresstipendiatin am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris zum Jahresthema „Kunstgeschichte und Ästhetische Theorie. Abgrenzung, Wechselwirkung, Synergien“

2008 Publikation der Magisterarbeit unter dem Titel „Können Kunstwerke ein Antlitz haben?“ im Passagen Verlag Wien, rezensiert von Claudia Schmölders auf literaturkritik.de

2008 Mitorganisation der Ausstellung „Gewusst wo! Wissen schafft Räume. Die Verortung des Denkens im Spiegel der Druckgraphik“, Gutenberg-Museum Mainz

2007–2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführung am Historisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungszentrum Mainz-Trier

 
Publikationen

[2016] - [2015] - [2014] - [2012] - [2011] - [2009] - [2008] -

2016

2015

2014

2012

2011

2009

2008

Vorträge

„Zur Ästhetik des technischen Bildes im Spannungsfeld von Kunst, Alltagspraxis und Wissenschaft“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Philosophie und Film – Interdisziplinäre Abschiedstagung ad honorem Prof. Dr. Josef Rauscher“, Mainz, 25.09.2015.

„Rare/Small Disciplines in Germany: Policy, Debate and Developments“, Vortrag im Rahmen des COST-Exploratory Workshop “Integrating the Stake of Rare Disciplines at the National and European Level”, Brüssel, 09.09.2015.

„Peer Coaching. Supporting Teachers in Higher Education at Johannes Gutenberg University“, Vortrag zusammen mit Tamara Zajontz im Rahmen eines binationalen Quality Audits mit der Universität Maastricht , Mainz, 19.06.2015.

„Genauigkeit. Harold Edgertons Ultra High-Speed Photographie zwischen Kunst und Wissenschaft?", Vortrag im Rahmen der Tagung „Techne – poiesis – aisthesis. Technik und Techniken in Kunst und ästhetischer Praxis“ (IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik), Hamburg, 17.02.–20.02.2015.

„Von der Trauer der Vollendung zum Glück der Wiederholung“, Abendvortrag im Rahmen des Jahresthemas „Wiederholung/Repetition" am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris, 08.10.2013.

„Die gelungene Wiederholung – ein Konzept für gute wissenschaftliche Praxis“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Zwerge mit den Schultern von Riesen – Akademisches Fehlverhalten als Teil des Wissenschaftssystems?“, Mainz, 17.07.2013.

„Das künstlerische Experiment zwischen Fortschritt und Wiederholung“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Experimentelle Ästhetik“ (Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik), Düsseldorf, 04.10.–07.10.2011.

„Kunst und der Verlust ihrer Selbstverständlichkeit“, Vortrag im Rahmen einer Präsentation mit dem Klangkünstler Kaspar König in der Gutenberg-Akademie Mainz, 18.04.2011.

„Ist das Kunst?“, Vortrag im Frankfurter Kunstverein, 13.10.2010.

„Die Bedeutung des Kunstwerks für das Leben als subversives Moment in den kunstphilosophischen Schriften Arthur C. Dantos“, Vortrag im Rahmen des 16. internationalen Philosophie-Kolloquiums „ L’Art – Kunst – Art“ in Évian, 11.07.–17.07.2010.

„Das endgültige Ende der Kunst? – Zu einer möglichen Beziehung von Kunst und Kunstgeschichte“, Vortrag im Rahmen des Jahresthemas „Kunstgeschichte und Ästhetische Theorie. Abgrenzung, Wechselwirkung, Synergien“ am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris, 07.05.2009.

„Dekonstruktion als ‚private Ironie‘ – eine Verhandlung zwischen Levinas, Derrida und Rorty“, Vortrag zusammen mit Henning Laux im Rahmen der 8. internationalen Graduiertenkonferenz der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen–Nürnberg, 23.11.–25.11.2007.

 

Lehre

WS 2014/15: Leitung des Blockseminars „Die Grenzen der Kunst – zu Arthur Dantos Kunstphilosophie“ am Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften, Kunstakademie Düsseldorf.

SoSe 2013 und WS 2013/14 mit Susanne Hesse-Badibanga: Leitung der Seminare „Wahrnehmungstheorie I“ und „Wahrnehmungstheorie II“ am Fachbereich Visuelle Kommunikation, Hochschule für Gestaltung Offenbach.

SoSe 2008: Leitung der „Übung zur Ausstellung des Gutenberg-Museums Mainz: Gewusst wo! Wissen schafft Räume“ am Institut für Kunstgeschichte, Universität Mainz.

 

Workshops

„Kollegiales Coaching für Nachwuchswissenschaftler_innen“, Workshop zusammen mit Christiane Eliana Spieß im Rahmen des 22. Sportwissenschaftlichen Hochschultags, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 29.09.2015.

„Vermittlung von Argumentationstechniken“, Workshop im Rahmen der Fortbildung zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken der Campusweiten Schreibwerkstatt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 11.06.2015.

„Einführung in die Hochschuldidaktik“, Workshop zusammen mit Tamara Zajontz am FB 03, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 16.04.2015.

zurück

 


Kontakt Kontakt
Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ)
Hochschulevaluierungsverbund Süd-West e.V.
Johannes Gutenberg-Universität Mainz 
Dr. Katharina Bahlmann
Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II
D-55099 Mainz
Tel +49 6131 39-20754 
Fax +49 6131 39-20787 

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen