Dr. Nora Hoffmann

Illustration

Arbeitsbereich

  • Hochschuldidaktik

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

  • Lehr- und Lernforschung
  • Lese- und Schreibdidaktik

Projekte

  • Campusweite Schreibwerkstatt
  • Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken


Bisherige Lehr- und Forschungstätigkeiten

  • WS 2012/13 bis WS 2014/15 Referentin für Modul 5/1 'Literarische Textformen und ihre didaktische Umsetzung' im Weiterbildungsstudium Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der Universität Bonn
  • SoSe 2011 bis SoSe 2013: Lehrbeauftrage für 'B2/C1 Wissenschaftsdeutsch' an der FH Mainz im Fachbereich Wirtschaft
  • WS 2009/10 bis WiSe 2011/12: Forschung und Lehre als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft am Deutschen Institut der JGU

Workshops

seit 2013 jährlich innerhalb der im LOB-Projekt angesiedelten Fortbildungsreihe 'Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken' an der JGU:

  • 'Förderung wissenschaftlichen Arbeitens in der Hochschullehre'
  • 'Unterstützung bei Themenfindung, -eingrenzung und -strukturierung'
  • 'Unterstützung bei Literaturrecherche und -auswahl'
  • 'Vermittlung von Lesestrategien'
  • 'Unterstützung beim Rohtexten'
  • 'Textfeedback und Unterstützung beim Überarbeiten'
  • 'Schreibaufgaben in der Lehre'

sonstige:

  • 'Schreibdidaktische Fortbildungen für Hochschullehrende konzipieren' bei der Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung am 11.11.2016 in Göttingen
  • 'Förderung der Schreibkompetenz' beim LOB-Projekt 'Kollegiales Coaching' der JGU am 15.06.2013
  • [mit Göb, Nadine/Manz, Claudia/Springer, Elisabeth] 'Aspekte „guter Lehre“ und Kriterien für die Bewertung von schriftlichen (Haus-)Arbeiten'. Workshop mit Lehrenden des Fachbereichs 'Gesundheit & Pflege' der Katholischen Hochschule Mainz am 16.10.2012
  • 'Grundlagen des Präsentierens in der Hochschullehre' beim Hochschulevaluierungsverbund Südwest am 07.09.2012
  • [mit Natalia Shchyhlevska] 'Schreibwerkstatt' am Schüler-Projekttag des Collegium Musicum der JGU am 25.11.2011

Publikationen

Monographien

Photographie, Malerei und visuelle Wahrnehmung bei Theodor Fontane. Berlin; Boston: de Gruyter 2011.

Herausgeberschaften

[mit Natalia Shchyhlevska] Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg: Winter 2013.

Artikel

Konzept eines schreibdidaktischen Workshops für Fachlehrende. JoSch - Journal der Schreibberatung 14 (2017), 41-50.

[mit Till Seipp] Förderung studentischer Schreibkompetenz. Ergebnisse einer Umfrage bei Lehrenden und Studierenden der JGU Mainz. Zeitschrift Schreiben, 08.09.2015, 1-13. www.zeitschrift-schreiben.eu/2015/hoffmann_seipp_Foerderung_Schreibkompetenz.pdf.

[mit Natalia Shchyhlevska] Alternativen zum Referateseminar. Erfahrungsbericht aus der Literaturwissenschaft. Das Hochschulwesen 62/4+5 (2014), 163-170.

Vermittlung wissenschaftlicher Schreibkompetenz zur Förderung akademischer Integrität. Zur Rolle der campusweiten Schreibwerkstatt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Information. Wissenschaft & Praxis 65/1 (2014), 51-62.

[mit Marijana Vegar] Das Projekt 'Kollegiales Coaching'  - Strategische Ausrichtung der Lehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Weiterentwicklung der Lehrkompetenz. In: Gutenberg Lehrkolleg (Hg.): Teaching is Touching the Future – Emphasis on Skills. GLK-Tagungsband. Bielefeld: UniversitätsVerlag Webler 2014, 141-153.

Joseph Roth zum Stil und zum Stil Joseph Roths. Ein doppelter Überblick. In: Hoffmann, Nora/Shchyhlevska, Natalia (Hrsg.): Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg: Winter 2013, 23-58.

[mit Natalia Shchyhlevska] Einleitung. In: Dies. (Hrsg.): Joseph Roth als Stilist. Annäherung durch Theorie und Übersetzung. Heidelberg: Winter 2013, 15-20.

Weitblick, Künstlerauge und Spektralanalyse. Malerei- und photographieanaloge Wahrnehmungsweisen in Theodor Fontanes ‚Cécile’. In: Howe, Patricia (Hrsg.): Theodor Fontane. Dichter des Übergangs. Beiträge zur Frühjahrstagung der Theodor Fontane Gesellschaft 2010. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, 183-200.

Deficient Families in Theodor Fontane’s Novels: The Antithetic Roles of Father and Mother in Parent-Child Relationships. In: Pusse, Tina-Karen (Hrsg.): ‚Doing Family’: Precarious Parenthood and the Performativity of Family. Berlin/London: LIT 2013, 23-42.

Intermedialität und Intervisualität: Text-Bild-Wechselwirkungen in Theodor Fontanes ‚Wanderungen durch die Mark Brandenburg’. In: Grein, Marion/Souza, Miguel/Völkel, Svenja (Hrsg.): Polyphonie, Intertextualität und Intermedialität – ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Aachen: Shaker 2010, 77-112.

Visualität und Gender in Theodor Fontanes ‚Mathilde Möhring‘. Focus on German Studies 16 (2009), 57-72.

Photographien in Fontanes Romanen. Fontane Blätter 87 (2009), 38-54.

Rezensionen

Esselborn-Krumbiegel, Helga: Richtig wissenschaftlich schreiben. Wissenschaftssprache in Regeln und Übungen. 2., durchges. Aufl. Paderborn: Schöningh 2012. Fachbuchjournal 1 (2013), S. 27. Link zur Rezension

Kühtz, Stefan: Wissenschaftlich formulieren: Tipps und Textbausteine für Studium und Schule. Paderborn: Schöningh 2011. Fachbuchjournal 1 (2013), S. 26. Link zur Rezension

Girgensohn, Katrin/Sennewald, Nadja: Schreiben lehren, Schreiben lernen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2012. Fachbuchjournal 1 (2013), S. 29. Link zur Rezension

Sandberg, Berit: Wissenschaftlich Arbeiten von Abbildung bis Zitat. Ein Lehr- und Übungsbuch für Bachelor, Master und Promotion. München: Oldenbourg 2012. Fachbuchjournal 1 (2013), S. 29-30. Link zur Rezension

Scheuermann, Ulrike: Schreibdenken. Schreiben als Denk- und Lernwerkzeug nutzen und vermitteln.Opladen, Toronto: Barbara Budrich 2012. Fachbuchjournal 1 (2013), S. 28. Link zur Rezension

Kristin Draheim/Franziska Liebetanz/Stefanie Vogler-Lipp (Hrsg.): Schreiben(d) lernen im Team: Ein Seminarkonzept für innovative Hochschullehre. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012. Zeitschrift Schreiben 31.10.2012. Link zur Rezension

Preußer, Ulrike/Sennewald, Nadja (Hrsg.): Literale Kompetenzentwicklung an der Hochschule. Frankfurt/M.: Lang 2012. dghd-Newsletter 2012, 23-25. Link zur Rezension

Graefen, Gabriele/Moll, Melanie: Wissenschaftssprache Deutsch: lesen – verstehen – schreiben. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Frankfurt: Peter Lang 2011. Fachbuchjournal 4 (2012), 47. Link zur Rezension

Plümper, Thomas: Effizient schreiben. Leitfaden zum Verfassen von Qualifizierungsarbeiten und wissenschaftlichen Texten. 3., vollständig überarbeitete Auflage. München: Oldenbourg 2012. Fachbuchjournal 3 (2012), 78. Link zur Rezension

Jahr, Silke: Wissenschaftsdeutsch: Ein Lehrwerk für DaF. Argumentationsstrukturen, Sprachhandlungen, Ausdruck von Emotionen. Berlin: BOOKSBAUM 2011. Fachbuchjournal 3 (2012), 77. Link zur Rezension

Nicolini, Maria: Form und Freiheit im wissenschaftlichen Sprachgebrauch. Klagenfurt: Wieser 2011. Fachbuchjournal 3 (2012), 76. Link zur Rezension

Groebner, Valentin: Wissenschaftssprache. Eine Gebrauchsanweisung. Konstanz: Konstanz University Press 2011. literaturkritik.de 6 (2012). Link zur Rezension

Rehrmann, Norbert: Schlechter Stil. Sprachkritik aus fünf Jahrhunderten. Darmstadt: Lambert Schneider 2011. Fachbuchjournal 6 (2011/12), 66. Link zur Rezension

Amodeo, Immacolata/Hörner, Heidrun (Hrsg.): Zu Hause in der Welt. Topographien einer grenzüberschreitenden Literatur. Sulzbach/Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2010. Fachbuchjournal 3 (2011), 33-35. Link zur Rezension

Becker, Sabina: Realismus und Fotografie im bürgerlichen Zeitalter. München: edition text + kritik 2010. In: Zeitschrift für Germanistik 2 (2011), 401-403.

Steinecke, Hartmut/Liebrand, Claudia (Hrsg.): E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 2010. Berlin: Erich Schmidt 2010. literaturkritik.de 5 (2011). Link zur Rezension

Hammer-Tugendhat, Daniela/Lutter, Christina (Hrsg.): Emotionen. Bielefeld: Transcript 2010. literaturkritik.de 3 (2011). Link zur Rezension

Götze, Karl Heinz/Haag, Ingrid/Neumann, Gerhard/Sautermeister, Gert: Zur Literaturgeschichte der Liebe. Würzburg: Königshausen & Neumann 2009. Fachbuchjournal 6 (2010), 73. Link zur Rezension


Tagungsbeiträge

Deutschsprachige Schreibzentrumsforschung – Bestandsaufnahme und Zukunftsvision mit Wegweiser zur Theoriebildung, gehalten bei der Tagung 'Professionalisierung von Schlüsselqualifikationsangeboten' in Karlsruhe am 06.10.2017.

[mit Dzifa Vode] Das WPA Outcomes Statement for First-Year Composition – Diskussion und Entwicklung einer deutschsprachigen Variante, gehalten bei der Jubiläumstagung des Schreibzentrums der RUB am 29.09.2017 in Bochum.

[mit Stefanie Haacke, Ulrike Lange, Kerrin Riewerts, Kerstin Schlingmann] ' "Wer hat den Text für die heutige Sitzung gelesen?" Schreib- und hochschuldidaktische Konzepte zur Förderung von Textarbeit in Lehrveranstaltungen', gehalten bei der dghd-Jahrestagung am 06.03.2017 in Köln

[mit Yasmin Leibenath, Benedict Schöning, Albert Töws] Wie gelangt die Didaktik wissenschaftlichen Schreibens in die Fachlehre? Vermittlungsprozesse zwischen Lehrenden, Writing Fellows, Studierenden und Qualitätssicherung am Beispiel einer Lehrendenfortbildung der JGU Mainz, gehalten bei der dghd-Jahrestagung am 09.03.2017 in Köln.

Schreibwerkstatt: Weiterbildungsprogramm für Lehrende und Tutorinnen bzw. Tutoren zur Vermittlung von Schreibkompetenzen, gehalten bei der LOB-Tagung 2014 'Professionalisierung von Lehre, Studienfachberatung und Studienmanagement. Herausforderungen nach Bologna' am 30.09.2014 an der JGU. Link zur Präsentation

Visualität bei Theodor Fontane, Gastvortrag im Seminar ‚Fontane und der Realismus‘ am 30.06.2012 an der Universität Koblenz-Landau.

„Mit den Augen angestellte Kreuzverhöre“. Zum Sehen als Weg der Wahrheitssuche und Welterschließung in ‚Effi Briest‘, gehalten beim Theodor Fontane Kreis Hannover am 23.04.2012 in Hannover.

„So kamen wir ins Gespräch, das heißt: in kein Gespräch“. Zu Paarkonstellationen und  -kommunikationsstrukturen bei Joseph Roth, gehalten in der Ringvorlesung ‚Das Paar – in Mythologie, Geschichte, Kunst, Literatur und Wissenschaft‘ am 15.11.2011 an der Universität Braunschweig.

Weitblick, Künstlerauge und Spektralanalyse. Malerei- und photographieanaloge Wahrnehmungsweisen in Theodor Fontanes ‚Cécile’, gehalten bei ‚Junges Fontane Forum II. Frühjahrstagung der Theodor Fontane Gesellschaft‘ vom 14.-17.04.2010 in London.

„er hat so was von einem photographischen Apparat in Aug und Seele.“ Die Rolle der Photographie und photographieanaloger Wahrnehmungsweisen in Romanen Theodor Fontanes, gehalten beim Fontanekreis Rheinland am 08.11.2009 in Köln.

Deficient Families in Theodor Fontane’s Novels: The Antithetic Roles of Father and Mother in Parent-Child Relationships, gehalten bei ‚Precarious Parenthood. Doing family in Literature and Film‘ vom 05.-06.06.2009 an der Universität Galway.

Photographien in Fontanes Romanen, gehalten beim Frühjahrstreffen des Fontane-Kreises Großbritannien und Irland am 10.05.2009 in London.

Theodor Fontanes ‚Mathilde Möhring‘ im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht, Gastvortrag im Seminar LK.3 Literaturdidaktik/-methodik des DaF-Master-Studiengangs am 09.02.2009 an der JGU.

Strukturen des Phantastischen in Hermann Hesses ‚Steppenwolf’, gehalten bei der studentischen Sektion von ‚Hesse heute‘ am 06.10.2002 an der JGU.

Poster

[mit Jacqueline Dagdagan] WritingFellows. Studentisches Peer-Feedback auf Schreibaufgaben in der Lehre, präsentiert bei der 45. dghd Jahrestagung Gelingende Lehre: erkennen, entwickeln, etablieren' am 21. bis 23. September 2016 in Bochum.

[mit Jacqueline Dagdagan] Was leistet die Mainzer Schreibwerkstatt? Praxisorientiertes Konzept eines Beratungs- und Fortbildungsangebots für Studierende und Lehrende, präsentiert bei der 43. dghd Jahrestagung 'Leitkonzepte der Hochschuldidaktik: Theorie - Praxis - Empirie' am 17. bis 19. März 2014 in Braunschweig.

[mit Anika Meurer/Marijana Vegar] Kollegiales Coaching. Ein hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot für Lehrende einzelner Disziplinen, präsentiert bei der 41. dghd Jahrestagung ‚Forschung im Fokus. Hochschullehre und Studium’ am 26.-28.09.2012 in Mainz.

zurück